Tore: Maxi Feirer, Flo Brücklmeier

 

Der FSV kam gut ins Spiel, bestimmte die ersten 20 Minuten und ging verdient in Führung. Danach meinte man aber weniger tun zu müssen und baute die Gäsze wieder auf. Die drehten dann mit einem Doppelschlag (44./46. Minute) das Spiel. Es dauerte etwas bis sich der FSV von diesem Schock erholte. Man erhöhte dann das Tempo, war spielbestimmend, fand aber nicht die richtigen Mittel, um gefährlich vors Tor zu kommen. Nur 2 klare Chancen sprangen heraus, die aber vom Gästekeeper vereitelt wurden. Weit in der Nachspielzeit wurde dann noch ein langer Ball in den 16er geschlagen und der FSV nutzte die letzte Chance zum glücklichen, aber unterm Strich, verdienten Ausgleich.

Alle Spielberichte der laufenden Saison finden Sie auf der Seite der jeweiligen Mannschaft (Fußball > Mannschaft)