Selten ist eine Mannschaft durch einen Schiedsrichter so schlimm benachteiligt worden wie die Mädels aus Höhenrain an diesem Nachmittag. Drei offensichtliche krasse Fehlentscheidungen des Schiedsrichters zu Lasten des FSV führten zur unverdienten Niederlage . Obwohl der FSV sieben Stammspielerinnen durch C-Juniorinnen ersetzen musste, war er in der ersten Hälfte klar die bessere Mannschaft. Nur ein Tor wollte nicht fallen. In der zweiten Hälfte schien alles zunächst auf ein Unentschieden zuzulaufen als der Schiedsrichter meinte ins Geschehen eingreifen zu müssen und für die Gastgeberinnen einen völlig ungerechtfertigten Handelfmete pfiff. Der Ball war mindestens 1,5m im Toraus gewesen, Lisa Miggisch nahm den Ball in die Hand und warf ihn der Torhüterin zum Abstoß zu. Für alle Beteiligten war der Ball klar im Aus gewesen nur nicht für den an der Mittellinie stehenden Schiedsrichter, der hierfür einen Handelfmeter pfiff. Kurz danach gab der Schiedsrichter den Gastgeberinnen in klares Abseitstor während er ein reguläres Anschlusstor des FSV nicht anerkannte. Schade dass die junge aufopferungsvoll kämpfende Mannschaft des FSV durch solch krasse Fehlentscheidungen entscheidend benachteiligt wurde.

Alle Spielberichte der laufenden Saison finden Sie auf der Seite der jeweiligen Mannschaft (Fußball > Mannschaft)