Der FSV kam erstaunlich gut mit dem Tabellendritten aus Huglfing zurecht. In der Vorrunde hatte der FSV noch chancenlos in Huglfing verloren. Die Rückkehr von einigen Stammspielern wie Sonja Mörtl und Lisa Miggisch und Neuzugang Germaine Palfrey machten sich bemerkbar. Der FSV kombinierte flüssig und lies in der Abwehr nichts anbrennen. Die als Torhüterin eingesprungene Vanessa Rehberg gab der Abwehr die nötige Sicherheit. Erst gegen Ende des Spiels häuften sich die Chancen des FSV. Lena Schmutzler verwandelte eine Vorlage von Sonja Mörtl zum Führungstor. Mit ihrem schwächeren linken Fuß stellte Hannah Pielow kurz vor dem Abpfiff den Endstand her.

Alle Spielberichte der laufenden Saison finden Sie auf der Seite der jeweiligen Mannschaft (Fußball > Mannschaft)