Zur diesjährigen Jahreshauptversammlung hatte kürzlich der FSV Höhenrain seine Mitglieder ins Gasthaus „Alter Wirt“ in Höhenrain eingeladen.

Der erste Vorsitzende Joachim Swatosch, der fast 70 Mitglieder, sowie den ersten Bürgermeister Ruppert Monn begrüßen konnte, zog zu Beginn der Veranstaltung die Bilanz des vergangenen Jahres. Diese konnte sich wahrlich sehen lassen. Zum 31.12.2017 hatte der Verein nahezu 700 Mitglieder. Darunter sind über 270 Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren. Aktuell befinden sich 17 Mannschaften im Spielbetrieb. Neben zwei Damen-, sowie drei Seniorenmannschaften gibt es beim FSV 12 Jugendmannschaften, wobei drei Mannschaften als reine Mädchenteams um Punkte kämpfen.
Des weiteren gibt es im Verein vier Gymnastikgruppen, die während der kalten Jahreszeit auch Skigymnastik anbieten.

Einen besonderen Dank sprach das Vereinsoberhaupt hierfür sämtlichen ehrenamtlichen Trainern, Helfern, sowie der sportlichen Leitung des Vereins aus, ohne die es, durch permanenten, unermüdlichen Einsatz nicht möglich wäre, für sportliche Erfolge, so wie für die hervorragende Betreuung aller Aktiven, insbesondere aller Kinder und Jugendlichen zu sorgen.

Im Rückblick des Jahres 2017 fanden sich unter anderem Ereignisse, wie der jährliche Skiausflug nach Finkenberg, der sehr gut besuchte Kinderfasching, die Jahreshauptversammlung, das Trainingslager der Ersten und Zweiten Mannschaft am Gardasee, ein Sommer-Feriencamp, zahlreiche Ausschußsitzungen und Arbeitsdienste, diverse Saisonabschlussfeiern und vor allem die Weihnachtsfeier mit dem traditionellen Sportstammtisch wieder.

Ein wichtiges Zeichen für die Gesundheit aller Sportler und Zuschauer war die Bereitstellung eines Defibrilators, welcher von der Raiffeisenbank Beuerberg–Eurasburg gespendet wurde. Für die Optimierung des Vereinsheimes und der Fußballplätze konnte man durch die finanzielle Unterstützung der Gemeinde Berg eine Entkalkungsanlage, sowie einen Traktor mit Absaugvorrichtung beschaffen.

Das Highlight des Jahres konnte der FSV am Ende des Jahres 2017 feiern, als er ein Voting der VR Bank Starnberg-Herrsching-Landsberg für sich entschied und dadurch einen nagelneuen VW-Bus gewinnen konnte. Somit ist der Club nun stolzer Besitzer eines eigenen Vereinsbusses.

Folgende Mitglieder wurden geehrt:

  • 25 Jahre Vereinszugehörigkeit: Gertraud Krause
  • 30 Jahre Vereinszugehörigkeit: Dr. Ruthild Geiger, Irene Heinkelmann, Maria Weinhart, Henriette Wiegand,
    Anastasia Wittur, Edith Wolf
  • 40 Jahre Vereinszugehörigkeit: Josef Domes, Marlene Donath, Lorenz Haberl
  • 50 Jahre Vereinszugehörigkeit: Ralf Maier
  • 60 Jahre Vereinszugehörigkeit: Anton Gamperl, Martin Mair

Spiele in Erster und Zweiter Mannschaft:

  • 100 Spiele: Franz Schaller, Leonhard Borowski, Valentin Weiss, Andreas Mörtl, Michael Huber, Andreas Gröll,
    Johannes Ohlhoff
  • 200 Spiele: Sandra Ott, Melanie Seichter, Andreas Schaller
  • 300 Spiele: Max Huber
  • 700 Spiele: Martin Brücklmeier

Auf dem Bild von links nach rechts:

Josef Domes (40 Jahre) , Anton Gamperl (60 Jahre), Martin Mair (60 Jahre), Joachim Swatosch, Ralf Maier (50 Jahre), Maria Weinhart (30 Jahre)

jhv 2018