Tore: Lena Schmutzler

Trotz zahlreicher verletzungs- und krankheitsbedingter Absagen zeigte die Frauenmannschaft des FSV Höhenrain im Auswärtsspiel gegen den Spitzenreiter aus Gilching über 90 Minuten hinweg eine überragende kämpferische Leistung, die am Ende jedoch nicht belohnt wurde. Während des gesamten Spiels überzeugten die Höhenrainerinnen vor allem durch ihre Defensive, die die Gilchinger zwischenzeitlich zur Verzweiflung trieb und Ihnen keinen Platz für ihr bekanntes Kombinationsspiel ließ. Aus diesem Grund fiel die 1:0 Führung für die Heimmannschaft etwas glücklich, durch einen Distanzschuss der direkt unter der Latte einschlug. Diese Führung änderte jedoch nichts am weiteren Spielverlauf. Die Frauen des FSV Höhenrain konzentrierten sich weiterhin auf ihre Defensive und setzten dabei immer wieder kleine offensive Nadelstiche bzw. Konter. Einer dieser Konter führte schließlich zum verdienten 1:1 kurz vor der Halbzeitpause. Da beide Mannschaften in der zweiten Halbzeit nicht zu viel riskieren wollten, kam es nur zu wenigen Strafraumszenen und Torabschlüssen. Als sich beide Mannschaften schon mit einem Unentschieden angefreundet hatten fiel eine verunglückte Flanke von Gilchings Rechtsaußen hinter der Torhüterin Jessie Gerlach an den Torpfosten und von dort ins Tor.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Alle Spielberichte der laufenden Saison finden Sie auf der Seite der jeweiligen Mannschaft