Aufgrund einer sehr guten Defensive, um die Innenverteidiger Sonja Mörtl und Joana Höhne sowie die Außenverteidiger Michaela Rader und Amata Darchinger, blieben die Frauen des FSV Höhenrain auch im dritten Spiel der Rückrunde ungeschlagen. Allerdings wurde der Sieg gegen die SpVgg Hebertshausen, aufgrund einer Verletzung von Andrea Berchtold (Platzwunde nach Kopfballduell in der 30min) teuer bezahlt. 

Bereits in der 13 Spielminute gingen die Höhenrainerinnen nach einer Ecke von Sonja Mörtl auf den langen Pfosten durch ein Kopfballtor von Sandra Ott in Führung. Danach verflachte die bis dahin hektisch geführte Partie. Die Gastmannschaft kontrollierte das Spielgeschehen ohne sich weitere nennenswerte Torchancen herauszuarbeiten. Nach der Verletzung von Andrea Berchtold in der 30 Minute verloren die Höhenrainerinnen zunächst den Faden. Jedoch konnte man sich auf die konzentriert und konsequent agierende Defensive verlassen. Die Halbzeitpause nutzten die Trainer Werner Söckler und Peter Rudrich, um die Höhenrainerinnen taktisch neu einzustellen. In der zweiten Halbzeit setzten die Frauen fortan auf eine stabile Defensivarbeit und schnelle Konter über die starken Stürmer Carina Schreiner und Lena Schmutzler. Dieses Änderungen führten durch zwei weitere Tore von Carina Schreiner in der zweiten Halbzeit zu einem, auch in der Höhe verdienten, 3:0 Erfolg gegen einen körperlich sehr robust agierenden Gegner. Mit diesem Erfolg könnten die Höhenrainerinnen nicht nur 3 weitere wichtige Punkte einsammeln, sondern auch den FC Forstern im Kampf um Platz 2 auf Distanz halten. 

Tore: Sandra Ott 13min, Carina Schreiner 53min & 77min

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Alle Spielberichte der laufenden Saison finden Sie auf der Seite der jeweiligen Mannschaft