Im direkten Verfolgerduell gegen den FC Stern München II unterlagen die Frauen des FSV Höhenrain deutlich mit 4:1. Hervorzuheben ist dabei die Leistung Schiedsrichters Jakob Bastl, der das Spiel souverän und fair leitete. 
Bis zur 60 Spielminute hielten die Höhenrainerinnen die Partie offen und zeigten, gegen die spielerisch überlegene Heimmannschaft, eine engagierte Leistung. Bereits in der 11 Minute gelang Sandra Ott, nach Vorlage von Carina Schreiner, eine schnelle 0:1 Führung. Diese hielt jedoch nur bis zur 41 Spielminute, als Jessie Gerlach einen Schuss auf das Tor nicht festhalten konnte und die Außenspielerin des FC Stern den Ball nur noch über die Linie drücken musste. Das zweite Tor kassierten die Höhenrainerinnen durch eine Standardsituation mit dem Halbzeitpfiff. Nach Wiederanpfiff knüpfte der FSV an die Leistung der ersten Halbzeit an und kam durch Carina Schreiner zu zwei guten Möglichkeiten. Statt den Ausgleich zu erzielen, kassierten die Höhenrainerinnen, durch einen Konter in der 60 Spielminute, das vorentscheidende dritte Gegentor. In Folge dessen verlor die Gastmannschaft den Faden und ermöglichte dem FC Stern ein weiteres Tor in der 72 Spielminute. Danach verflachte das Spiel und der FSV Höhenrain kassierte eine verdiente, aber auch unnötige Auswärtsniederlage beim ambitionierten FC Stern. 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Alle Spielberichte der laufenden Saison finden Sie auf der Seite der jeweiligen Mannschaft