Ein ganze Menge zu staunen gab es für die D-Junioren des FSV am Samstag nach Allerheiligen – dazu gleich mehr. Starten wir mit der Aufstellung: Aufgrund einiger Abwesenheiten bedingt durch die Herbstferien halfen uns wieder etliche E-Junioren aus. Tobi stand neben Benni und Louis in der Abwehr und in der Offensive sollte David neben Lando und Vinci wirbeln. Jakob und Jonathan standen als Ersatzspieler bereit . Eine absichtlich recht offensive Ausrichtung also, hatten wir doch das erste Spiel zu Hause mit 13:2 gewonnen und noch Chancen für weitere 15 Tore. Und da staunten wir zum ersten Mal nicht schlecht als wir eigentlich kaum einen Spieler aus dem ersten Spiel wiedererkannten. Und in den ersten Minuten stellten wir fest, dass diese Spieler sicher nicht schlechter waren. Und unsere Spieler lernten auch, dass gleichaltrige Mädchen mindestens auf Augenhöhe mithalten können. Zum Glück hielten die Überraschungseffekte und das nachhaltige Staunen nicht ewig und so konnten wir vor der Pause durch 3 Tore von Lando einem Tor von Benni zunächst 4:0 in Führung gehen. Vor dem Seitenwechsel gelang Miesbach der Anschlusstreffer, bzw. war dies eigentlich eine Koproduktion unserer Abwehr. Was in der Halbzeit passiert ist wissen wir nicht genau, aber plötzlich gelang Lando und David einfach alles im Sturm. 4 mal traf David, unter anderem mit einem Weltklasse Heber und weitere 5 Tore erzielte Lando. Leider mussten wir auch 3, recht unnötige, Gegentore hinnehmen, aber insgesamt waren wir dann doch ziemlich zufrieden. Wir sind jetzt punktgleich mit Hartpenning und Gaissach hinter dem enteilten Team aus Wall, dass die Tabelle souverän anführt. Letztmalig staunen mussten wir, nachdem wir das Ergebnis in der BFV App nachlesen konnten, wer fleißig mitgerechnet hat weiß warum.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Alle Spielberichte der laufenden Saison finden Sie auf der Seite der jeweiligen Mannschaft